SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

Basics bieten günstige Voraussetzungen

Basis Einrichtung

Sie mögen vielleicht das Gefühl der ständigen Veränderung in Ihrem Lebensraum, so etwas wie einen Umzug in den eigenen vier Wänden. Gleichzeitig widerstrebt es Ihnen aber auch, alle zwei Jahre alle Möbel gegen neue auszutauschen, und das nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern, weil es auch ein grosser finanzieller Aufwand ist. Sie brauchen auch gar nicht ständig eine neue Möblierung - wenn Sie bei der Auswahl Ihrer Möbel auf klassische, gut kombinierbare Basics setzen.

Es ist ja noch gar nicht lange her, dass die Menschen sich sozusagen einmal im Leben einrichteten. Die Schrankwand vergangener Tage ruft heute allerdings ein wenig Amüsement oder auch Befremden hervor, da sie als exemplarisch für ein steifes Wohnen gilt. Sie haben sicher ganz andere Vorstellungen, wie Sie Ihre Wohnung gerne hätten, und Sie setzen auch auf Überraschendes und den steten Wandel. Dennoch ist es gut, sich einen Satz von Möbeln zu sichern, den Sie immer wieder abwandeln können, und diese Möbel sollten schon von guter Qualität sein. Wählen Sie Betten aus Vollholz, Tische und Regale ebenfalls aus Holz, und sorgen Sie dafür, dass diese Basics sich nicht gegenseitig "erschlagen", dass sie harmonieren. Wenn Sie gerne kreativ sind, fangen Sie doch einmal an, sich eine neue Welt zu Hause zu ersinnen. Wie möchten Sie heute wohnen?

Der Mittelpunkt: ein Tisch, der Sie über Jahre begleitet

Sie sind nun die Schöpferin einer neuen Wohnwelt, bei der diese Basics die Hauptrolle spielen - über Jahre. Sie haben also diesen Tisch, den Sie sicher lange Zeit gerne um sich haben werden, da er genau die Grösse hat, die Sie wollen, die Holzart und den Stil Ihrer Wünsche. Sie nehmen also dieses Möbel als Grundlage für Ihren jeweiligen Wunschstil. Wenn Sie sich ländlich behaglich einrichten wollen, versehen Sie diesen Tisch mit einer Tischdecke mit Stickereien. Gruppieren Sie Stühle aus Holz, gerne nicht zusammen passende, um diesen Tisch herum. Sehen Sie, es wächst etwas heran, das jetzt genau richtig ist. Wenn Ihnen aber mehr nach Pep zumute ist was spricht dagegen, diesen Tisch mit einer knallgelben Decke aus Wachstuch zu versehen und Vasen mit je einer knallroten Blüte darauf zu stellen? Schon hat Ihr gutes Stück, der Tisch, eine andere Aufgabe, aber er bleibt sich - und Ihnen - treu.

Ein Bett in Marokko oder Japan

Wie der Tisch, so kann auch Ihr Bett ein solches klassisches, gutes Stück sein. Eine schlichte Form, die sozusagen neutral ist, ein gutes Material ohne bedenkliche Stoffe: Hier haben Sie die Grundlage für kleine Weltreisen in Ihrem Schlafgemach. Wenn Sie gerne in den Orient entkommen wollen, legen Sie eine reich bestickte Satindecke auf das Bett, und gruppieren Sie Hocker mit grossen Tabletts aus Silber drum herum. Sehen Sie, wie leicht es geht, und der Komfort, den Sie beim Schlafen suchen, bleibt Ihnen in jedem Fall erhalten. Und wenn Sie genug von 1000 und einer Nacht haben, könnten Sie Ihr Schlafzimmer in eine klare Sache a la Japon verwandeln. Ein Paravent vor Ihr Bett, eine schlichte Kalligraphie an der Wand, eine Vase mit einer Orchidee: Ruhen Sie sanft - auf dem Bett, das Sie noch lange begleiten wird!

Bildquelle: PublicDomainArchive / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FB wohnenGoogle wohnenTwitter wohnenRSS wohnenMai wohnen