SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

Alte Möbel - her damit!

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

 alte moebel wohnen

Es gibt einen Stil im Bereich des Wohnens, der sich zu einem heimlichen Renner entwickelt hat: der Shabby Chic. Was an diesem Stil so besonders ist, werden Sie erfahren, wenn Sie sich mit der Idee anfreunden können, Altem einen neuen Wert zu verleihen.

In Ihrem Lebensraum schätzen Sie Harmonie und auch Aspekte wie Gesundheit, Nachhaltigkeit spielen eine grosse Rolle für Sie. Stellen Sie sich nun einen Stil vor, der Gesundheit auf indirekte Weise umsetzt, nämlich, indem er sich gegen eine immer weiter gehende Produktion von immer mehr Dingen wendet und den guten, alten Dingen ihren Wert einräumt. An welcher Stelle kommt da die Gesundheit ins Spiel, werden Sie sich fragen. Nun, das Einsparen von Ressourcen durch Recycling, oder noch moderner, "Up-Cycling", trägt klar zur Gesunderhaltung der Umwelt bei, wovon auch Sie profitieren können. Nach diesem etwas theoretischen Exkurs sollten wir aber gleich in die Praxis gehen: Wohnen, umgeben von alten Dingen, so macht es Spass!

Ein Lebensraum, der eine Geschichte erzählt

In Ihrem Haus, in Ihrer Wohnung wollen Sie so viel an individuellen Dingen haben, wie es möglich ist. Massenware ist ganz sicher nicht Ihr "Ding", aber Gesundheit spielt eben auch eine Rolle. Warum nehmen Sie nicht alte Möbel, ob sie diese auf Flohmärkten ergattern oder in Ihrem Keller finden, um aus diesen schöne, überraschende Dinge zu erstellen, die Ihren Lebensraum mit Charme und Individualität erfüllen. Dafür brauchen Sie keine DIY Meisterin zu sein; Klebstoff, Nägel, Hammer, Pinsel und Farbe sind schon gute Grundlagen. Aus einer alten Kiste, sagen wir, einer Weinkiste, machen Sie im Nu ein Wandregal, das mit seiner edlen grauen Farbe für Aufsehen sorgt. Den "Aufhänger" bringt die Kiste in Form von Schlitzen schon mit, Sie steigen nur mit Ihrer Freude an einer individuellen Einrichtung.

Alte Schubladen - eine wahre Fundgrube

Wenn Sie eine Kommode geerbt haben, die Sie wirklich scheusslich finden, trennen Sie sich doch von deren Korpus und nehmen Sie nur die Schubladen. Aus diesen lassen sich Wandregale erstellen, die so niemand hat. Oder warum lassen Sie nicht einen modernen Korpus erstellen, dem Sie dieses Stück Familiengeschichte, eine Schublade mit Löwentatzen als Knauf, einverleiben? Wenn Sie sich umsehen, fallen Ihnen sicher noch etliche "aus Alt mach Neu" Dinge für ihre Einrichtung auf und ein. Ihr Lebensraum wird zu etwas Persönlichem, aber auch Bewusstem. Noch mehr Ideen gefällig - schauen sie selbst!

Der alte Nachtschrank wird zum glänzenden Objekt

Egal, welchen Stil und welche Farben Sie beim Wohnen bevorzugen, Sie können beim Umgang mit alten Möbeln nichts falsch machen. Seien Sie ruhig mutig, ein altes Schränkchen hat sozusagen sein Leben schon gelebt, jetzt kommt die Zeit der kreativen Einfälle. Verpassen Sie diesem Schränkchen einen goldenen Anstrich, wenn Sie mögen, setzen Sie schwarze "Leoparden"-Tupfen drauf. Einfach, aber wirkungsvoll, wie so vieles, was man, ohne die grosse Ehrfurcht vor wertvollen Möbeln haben zu müssen, herstellen kann. Tupfen, Oblaten mit Rosen, Schablonenreigen, schauen Sie sich um, womit und wie Sie alten Dingen, wie Regalen, Schränken und Kommoden, neues Leben einhauchen können. Sehen Sie, Ihre Einrichtung wird bunt - und wirklich individuell. Gesundheit beim Wohnen, Altes muss mit dabei sein!

Bildquelle: JamesDeMers / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn

FB wohnenGoogle wohnenTwitter wohnenRSS wohnenMai wohnen