SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

Ich lege mir zu Hause eine Galerie an

 Galerie Zuhause

Sie lieben es, im Urlaub oder auch in Ihrer eigenen Stadt, in Ruhe Bilder oder Fotografien zu betrachten? Eine Galerie, das ist für Sie fast schon ein magischer Ort, ein Ort, an dem Sie sich für Schönes, Besonderes und Interessantes fern vom banalen Alltag so richtig begeistern können. Warum legen Sie sich nicht auch in Ihrem Heim eine Galerie an - mit wechselnden "Ausstellungen"?

Eine Wand stellt grundsätzlich ja eine gewisse Herausforderung dar. Sie befindet sich vor Ihnen und wartet drauf, gestaltet zu werden. Nutzen Sie Ihre Kreativität, und denken Sie sich zum Beispiel für Ihre Wand im Flur ein Motto aus. Dies könnte zum Beispiel sein: Urlaub, Strand, Blumen oder Gesichter. Ob Sie für die Zusammenstellung der Bilder zu diesen Themen nur Fotos nehmen oder Bilder allgemein, also Gemälde oder Zeichnungen, das entschieden nur Sie. Auch können Sie natürlich ein Farbmotto ausgeben. Ihre blaue Periode findet eben in Ihrem Flur statt. Gerade der Flur ist oft eine Art Stiefkind der Wohnung. Ein langer, schmaler Flur kann aber ganz wunderbar als Kulisse für Ihre Bilder dienen und den Gang, den Sie jeden Tag dort zurück legen, zu einem Vergnügen werden lassen.

Unterschiedliche Formate kombinieren bringt Spannung

Auch wenn Sie gerne ein "ordentliches" Erscheinungsbild in Ihrer Wohnung haben, ist diese Idee der Galerie die Chance, dies einmal etwas abzuwandeln. Stellen Sie ein Potpourri zusammen, bei dem Sie verschiedene Grössen und Formate effektvoll kombinieren. Ein ovaler Rahmen mit einer alten, verblichenen Fotografie darin, dazu ein cooler, rechteckiger Alurahmen, daneben kleine Quadrate in poppigen Farben: Solch eine Wand bietet jede Menge zum Schauen und Entdecken, und Ihre Besucher werden fasziniert vor dieser kleinen Ausstellung stehen und sie länger betrachten wollen. Aber, wenn Sie dies lieber mögen, ein streng angeordnetes Erscheinungsbild ist natürlich auch in Ordnung. Lauter gleich grosse Rahmen auf einer Höhe aufgezogen, damit lassen sich ebenfalls Akzente setzen.

Eine nette Idee: Bilder am laufenden Band

Wenn Sie gerne etwas improvisiert wohnen, ist die Idee, Bilder und Fotos an einem Band aufzuhängen bzw. Sie daran fest zu heften, vielleicht interessant für Sie. Sie können ein Tau nehmen oder auch eine elegante Kette. Die Enden werden an Ösen befestigt, ein bisschen durchhängen darf ruhig sein. Auf dieser "Slackline" hängen Sie nun mit Klammern oder Tape befestigt alles auf, was Ihnen aktuell gefällt: Postkarten, Fotos, Einladungen, Eintrittskarten. Und wenn Sie sich daran satt gesehen haben, tauschen Sie eben einzelne Elemente aus oder alles. So erhalten Sie etwas Persönliches, das Ihr Leben wieder spiegelt. und gleichzeitig werden kahle Wände aufgepeppt.

Warum nicht zur Vernissage bitten?

Wenn Sie ein Talent zum Malen oder Zeichnen bzw. Fotografieren haben, können Sie in Passe Partouts oder anderen Rahmen doch Ihre eigenen Werke präsentieren. Laden Sie Ihre Freunde zu einer Vernissage (und später zur Finissage) in Ihren Räumen ein. Wein, Baguette, Käse dazu: Dies kann ein sehr intimes Zusammensein mit Ihrer Kunst als Mittelpunkt sein. Zeigen Sie der Welt doch einmal in schön aufbereiteter Form, was Sie können. Manche Kunstwerke wirken nun einmal erst an einer Wand so richtig. Und die die Idee als solche wird sicher auch einige Nachahmer finden.

Bildquelle: EME  / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

FB wohnenGoogle wohnenTwitter wohnenRSS wohnenMai wohnen

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden