SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

Frischware mit oder ohne Box?

Lebensmittel Vorrat

Die Frau ist immer wieder der Mittelpunkt der Familie. Sie können in Ihrem Alltag viel dafür tun, dass Ihre Lieben gesund und nachhaltig leben. Oft sind die Entscheidungen dabei für Sie nicht so einfach, besonders wenn es darum geht, wie frisch Lebensmittel sein müssen und wie nachhaltig sie gelagert werden.

Spagat zwischen Gesundheit und Nachhaltigkeit

Lebensmittel mit hoher Qualität sind das A und O in einer Ernährung, die die Gesundheit des Menschen befördert. Um die Nahrungsmittel frisch zu halten, wird oft eine Box eingesetzt. Diese besteht aus Materialien, die der Gesundheit nicht schaden. In der Regel werden Plastiksorten verwendet. Diese haben jedoch den grossen Nachteil, dass sie für die Umwelt sehr schädlich und schwer abbaubar sind. Sie überlegen vielleicht schon selbst oft, wie Sie diesen Müll vermeiden könnten, ohne die Vorteile bei der Lagerhaltung zu verringern. Das wäre möglich, wenn Sie Frischeboxen kaufen, die immer wieder verwendet werden. Dadurch ist aber zusätzlich eine Änderung des Konsumverhaltens nötig. Das fällt Frau und Mann nicht immer leicht, verlangt es doch Umstellungen von Lebensweise und Alltagshandlungen.

Schön oder nachhaltig?

Der direkte Einkauf beim Erzeuger ist ein wichtiger und richtiger Weg, das Konsumverhalten zu ändern. Natürliche Lebensmittel sehen nicht immer einwandfrei aus. Es gibt Runzeln, Fehlbildungen, mitunter stimmt die Farbe nicht mit dem bekannten Bild eines Lebensmittels überein. Wer beim Bauern kauft oder Selbstversorger ist, kennt das. Wie werden diese Produkte gelagert? Eine Box, die immer wieder verwendet wird, schafft hier Abhilfe. Gute Lösungen sind dabei Behältnisse aus Glas oder Keramik, die im Handel in grosser Auswahl erhältlich sind. Sie könnten jedoch sogar den nächsten Schritt gehen und sich ihr Frischhaltegefäss ganz individuell anfertigen lassen. So haben Sie ein Designerstück vom Töpfer oder Glasbläser in Ihrer Wohnung, welches Akzente setzt.

Tontopf, Glas und kühler Keller

Um neue Varianten zur Frischhaltung von Gemüse und Co zu finden, müssen Sie nicht immer den neuesten Erfindungen und Entwicklungen folgen. Schauen Sie doch einmal, wie die Vorfahren ihre Nahrung frisch hielten. Diese Erfahrungen lassen sich gut in den Lebensalltag der modernen Familie integrieren, gleichzeitig steigt dadurch das Verständnis für die Entstehung der Nahrungsmittel und deren Wertschätzung. Lebensmittel können z.B. im Tontopf am kühlen Ort aufbewahrt werden. Gleiches gilt für die Frischhaltung in Gläsern. Der moderne Handel bietet mittlerweile wieder herkömmliche Behältnisse für das Lagern der Lebensmittel an, die sich dem Stil heutiger Wohnungseinrichtungen anpassen lassen. Für eine umfangreichere Lagerung kommen vor allem kühle und feuchte Keller in Frage. Hat ein Keller dauerhaft ca. 8 Grad Celsius und eine hohe Luftfeuchte, ist Frischware hier durchaus einige Tage wie im Kühlschrank haltbar. Vor allem Besitzer älterer Häuser sollten wieder mehr die Qualitäten ihrer Baulichkeiten schätzen lernen.

Nachhaltigkeit bedeutet, nicht immer den neuesten Entwicklungen zu folgen. Zum Teil ist für die moderne Frau die Besinnung auf alte Vorratstechniken ein Vorteil im Alltag, der Müll vermeidet und die Gesundheit der Familie befördert.

Bildquelle: magicpen / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
SCHÖNESWOHNEN.CH
Schön, gesund und nachhaltig wohnen

FB wohnenGoogle wohnenTwitter wohnenRSS wohnenMai wohnen

Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden